Lachsrollen sind edel und kommen bei Gästen immer gut an. Neben dem tollen Geschmack sehen sie auch hübsch aus und verzieren somit jede festliche Tafel.

Lachsrollen gibt es in den unterschiedlichsten Kombinationen

Eine schnell und günstige Alternative, eine Lachsrolle zuzubereiten ist eine Kombination aus Lachs und Frischkäse. Für dieses Rezept werden

750 g geräucherter Lachs
1 Päckchen Frischkäse
4 TL Meerrettich

gebraucht. Ein Paket Kräuter Frischkäse mit einer Meerrettich Creme gut verrühren. Wer gerne schärfer ist, der kann auch mehr wie 4 TL Meerrettichsoße verwenden. Eine Klarsichtfolie wird auf der Arbeitsplatte ausgebreitet. Jetzt werden die Lachsscheiben auf die Folie gelegt, wobei sie etwas überlappen können. Vorsichtig wird mit einem Messer die Kräuter-Meerettich-Creme aufgetragen. Mit Hilfe der Klarsichtfolie kann der Lachs ganz schnell und unkompliziert gerollt werden. Danach wird die fertige Lachsrolle in Alufolie eingewickelt und eine Zeitlang im Kühlschrank aufbewahrt. Kurz bevor die Lachsrolle serviert werden soll, kann sie auch für 10 Minuten im Tiefkühlfach gekühlt werden. Danach wird die Alufolie entfernt und die Rolle in Scheiben geschnitten. Diese Lachsrolle schmeckt sehr frisch und passt hervorragend zu Schwarzbrot.

Lachsrolle vom Grill

Eine ganz besondere Spezialität ist eine Lachsrolle vom Grill. Sie lassen sich schnell aus einem grätenfreiem frischem Lachsfilet herstellen. Um eine Lachsrolle grillen zu können, sollte sie circa 1 cm dick sein und eine Länge von 15 cm haben. Die Scheiben sehen also ähnlich aus wie bei einer Rindsroulade. Auf die Lachsstreifen werden 1 bis 2 Scheiben luftgetrockneter Schinken gelegt und etwas Frischkäse darauf verteilt. Die Lachsfilets werden jetzt aufgerollt und mit einem Zahnstocher fixiert. Als Alternative kann aber auch ein Baumwollfaden genutzt werden. Die Lachsrolle wird von außen mit frischem Pfeffer und Meersalz gewürzt. Die fertigen Lachsrollen können bei nicht zu großer Hitze auf einem Stück Alufolie ungefähr 18 Minuten gegrillt werden. Während des Grillvorgangs kann die Lachsrolle vorsichtig mehrmals gedreht werden.

Lachs ist gesund

Lachs schmeckt nicht nur besonders lecker, sondern er verfügt auch über Omega 3 Fettsäuren, die für den Körper wichtig sind. Vor allem in den nördlichen Meeren kommt der beliebte Lachs vor. Je nach Anteil der Krustentiere im Futter wird die Farbe orange bis rötlich. Lachs kann je nach Geschmack gebraten, gegrillt, gebeizt oder geräuchert werden. Immer wieder kommt er auch roh auf den Delikatessentisch. Der beliebte Speisefisch ist so vielseitig, dass er in vielen Ländern genossen wird. Er schmeckt geräuchert oder gegrillt sehr gut. Auch beim Grillen behält der Fisch seinen saftigen und einmaligen Geschmack.