Eierschwammerl perfekt zubereitet
Fit durch den Büroalltag mit den gesunden Büro-Snacks

Köstliche Beilagen zum Grillen

Gerade in der Sommerzeit gibt es viele warme Abende, in denen man sich mit seinen Nachbarn und Freunden im Garten versammeln kann, um mit ihnen ein paar leckere Steaks, Würstchen oder marinierten Fisch zu grillen. Natürlich gibt es auch Alternativen für Vegetarier. So können zum Beispiel auch Maiskolben, Kartoffeln, Auberginen, in Alufolie verpackte Pilze, Gemüsespieße oder aufgespießte Früchte auf dem Grill gegart werden. Die Beilagen bilden dabei eine Ergänzung für die schmachhaften Grillgerichte. Diese Beilagen können ganz unterschiedliche Konsistenzen haben.

Eine Beilage, die fast zu jeder gegrillten Wurst im Sommer gereicht wird, sind Salate. Klassiker sind hierbei der Kartoffelsalat oder der Nudelsalat, da beide Salatvarianten gut vorbereitet werden können. Jeder hat dafür sein Lieblingsrezept. Besonders der Nudelsalat kann noch schnell vorher zubereitet werden. Oft benötigt man dafür nur ein wenig buntes Gemüse und Nudeln, sowie etwas Essig, Öl, Salz und Pfeffer. Man kann ihn natürlich auch noch nach Belieben mit Käse, wie zum Beispiel Gouda oder griechischem Feta oder geräuchtertem Fisch, wie beispielsweise mit Lachs oder Makrele, verfeinern.

Auch andere Salate, wie zum Beispiel süß-saure Obstsalate mit Zitrusfrüchten, Beeren und Äpfeln oder herzhafte Gemüsesalate, wie beispielsweise Tomatensalat, ergänzen den Grillgenuss.

Die Kombination von heißem Steak und kaltem Salat schmeckt vorzüglich. Zudem kann auch eine Kräuterbutter, die mit etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz hergestellt wurde und mit frischen Gartenkräutern, wie beispielsweise Dill, Schnittlauch, Petersilie, Pimpinelle oder Estragon zubereitet wurde, den Geschmack von gegrilltem Fleisch, Fisch und Gemüse unterstreichen. Sie erhalten bunte Kräuterbutter, wenn Sie zu den kleingehackten Kräutern noch essbare Blüten, wie zum Beispiel violette Borretschblüten sowie gelbe und rote Blüten der Kapuzinerkresse in die Butter mischen. Feurig wird es, wenn noch ein paar zerkleinerte Chiliflocken in die Butter kommen. Auch

Knoblauchbutter schmeckt vorzüglich

Wer nicht so viel Zeit hat, selbst die Kräuter- oder Knoblauchbutter herzustellen, der wird in Supermärkten und Feinkostläden fündig.

Saucen geben dem gegrillten Essen eine besondere Note

Das Angebot an Saucen ist äußerst vielfältig. Man hat die Qual der Wahl zwischen kalten Jogurtsaucen, Saucen, die mit Senf hergestellt wurden, verschiedene Kräutersaucen, Saucen mit Mayonaiseanteil, scharfen Saucen und vielen anderen Varianten. Ebenso werden immer öfter auch dickflüssige Dips, die Crème fraîche enthalten können, köstliche Relishes, wie zum Beispiel ein Gurkenrelish oder feurige Salsas, wie eine Paprikasalsa und pikante Chutneys, wie beispielsweise ein Mangochutney zu gegrilltem Essen gereicht.
Sehen Sie sich einfach online nach ein paar Rezepten um und probieren Sie die Rezeptvorschläge aus.

Natürlich können Sie auch, wenn Sie das nächste Mal wieder vorhaben sollten, mit ihren Freunden zu grillen, diese darum bitten, zum Grillen etwas mitzubringen. Sei es ein Getränk wie zum Beispiel ein Bier oder ein Saft, ein paar Saucen, Kräuterbutter oder ein Salat. Sie werden überrascht sein, wie gut die einzelnen, mitgebrachten Lebensmittel zueinander passen.