Ernährung- Was man alles darüber wissen sollte …
Gegrillte Lachsrollen

Leckere Gansl Rezepte die jeder leicht nachkochen kann

Sobald sich die kalte Jahreszeit nähert stehen Gans, Rotkohl oder Klöße auf dem Programm. Eine Vielzahl von Feiertagen bieten einen perfekten Anlass für dieses Festessen. Doch wer die Gans oder Gansl perfekt zubereiten möchte, sollte sich unbedingt die folgenden Rezept-Ideen zu Gemüte führen.

Die klassische, gefüllte Weihnachts-Gans

Klassisch fängt es mit der gefüllten Gans an. Hierbei wird das innere der Gans mit leckeren Zutaten gefüllt und zusammen mit diesen im Ofen gebacken. Bei den Füllungs-Zutaten in diesem Rezept handelt es sich um einen ganz besonders schmackhaften Leckerbissen der erst im Garprozess eine intensive Symbiose mit dem Aroma von Gewürzen und dem Fleisch der Gans eingeht. Nach dem Garen wird die Füllung als herrliche Beilage serviert und gilt als ganz besonders hochwertig. Bei der gefüllten Gans kommen folgende Zutaten in die Füllung:

Maroni (gekocht) 200g
Toast-Scheiben (ca. 2-3)
Eine Zwiebel
Pfeffer
Salz
Butter 3 EL
Majoran
Rosinen
Datteln
Fond oder Brühe
Äpfel (je nach Größe bis zu 3 Stück)

Äpfel werden klein geschnitten, unbehandelt können diese sogar mit Schale in die Füllung gegeben werden. Die Zwiebel wird fein gehackt, je nach Belieben kann diese allerdings auch in grobe Stücke geschnitten werden. Das Toastbrot wird gewürfelt. Alles kommt zusammen mit den Maroni in eine Schüssel. Jetzt werden Brühe, Butter, Rosinen und Datteln (ebenfalls klein schneiden) sowie Gewürze hinzugegeben. Ein Spritzer Orangensaft und etwas Rotwein kann zum Abschluss nicht schaden. Die Füllung wird ordentlich vermengt und in die Gans hineingegeben. Anschließend wird die Ganz verschlossen. (Am besten mit Garn). Danach wird die Gans mit Salz und Pfeffer und nach Belieben mit etwas Majoran gewürzt und in den Ofen geschoben. Ein wenig Brühe und Rotwein sollte übrig gelassen werden, um die Gans im Ofen mit diesem von Zeit zu Zeit zu übergießen. Das Ergebnis ist eine knusprige Gans mit besonders himmlischen Aroma.

Amerikanische Feiertags Gans

Wer es gerne einmal amerikanisch ausprobieren möchte kann die Füllung variieren. Im Garprozess ähneln sich fast alle Gansl Rezepte, doch erst die Füllung sorgt für die entscheidende Note. Folgende Zutaten verleihen der Gans eine amerikanische Füllung wie Sie beispielsweise bei Thanksgiving Anwendung findet.

Salbei (halber Tee-Löffel oder 4-5 trockene Blätter)
Salz
Pfeffer
etwas Petersilie, Knoblauch und eine Prise Paprika
Hühnerbrühe
eine halbe Packung Butter
Eine halbe Packung Toast
etwa 300g Stauden-Sellerie
eine handvoll Cranberries
2-3 Möhren

Die Amerikaner lieben es üppig und deftig. Die Zutaten sollten alle klein geschnitten, und miteinander vermengt werden, bis eine Masse entsteht. Die Hühnerbrühe wird dabei zum Abschluss übergossen. Danach wird die Füllung in die Gans geschoben. Nach dem Zubinden wird die Gans mit Salz und Gewürzen eingerieben und gegart. Zwischendurch sollte mit Butter und ganz zum Schluss mit etwas Honig die Oberfläche der Gans bepinselt werden.