Experten – Wurst & Fleisch krebserregend?
Biermarinaden schnell gemacht

Vegan Grillen: Die ultimativen Rezepte

Es gibt wohl kaum jemanden, der das Grillen nicht als ein besonderes Highlight ansieht. Schließlich gehört das Grillen zu den ältesten Zubereitungsarten von Speisen. Gerade das Essen unter freiem Himmel ist für viele Menschen das Highlight schlechthin.

Ein sehr großes Thema in der letzten Zeit ist das Grillen ohne Tierprodukte, denn warum sollte man akzeptieren, dass Tiere ohne Grund leiden,nur weil wir Menschen nicht auf das Grillvergnügen verzichten möchten. Sie müssen jetzt aber nicht nur Tofu-Würstchen auf den Grill legen, denn es gibt hier zahlreiche Rezepte, die nicht nur den Veganern unter ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, denn auch oder gerade die Gemüseliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Veganes Grillgut gibt es mittlerweile in großer Auswahl. Es werden zahlreiche Alternativprodukte auf Basis von Eiweiß hergestellt. So gibt es hier Produkte aus Tofu, Soja oder auch aus Saitan, einem Weizenprodukt, das sowohl in Form als auch in Geschmack den Fleischprodukten sehr ähnlich ist. Sie finden hier also durchaus in gut sortierten Läden Schnitzel und Bratwürste. Diese Produkte können entweder direkt auf den Grill gelegt werden oder auch geräuchert und mit einer Marinade versehen gegrillt werden. Nachfolgend ein paar wirklich leckere Rezepte.

Gegrillte Ananas – gesund und lecker

Sie benötigen dazu eine frische Ananas, die Sie in Scheiben schneiden müssen. Anschließend werden 5 Pimentkörner mit einem Mörser zerkleinert und mit 2 Esslöffel Rohrzucker vermischt. In einer Pfanne braten Sie 4 Esslöffel Kokosraspel ohne Fett an und lassen dies auf einem Teller auskühlen. Die Ananasscheiben bepinseln Sie mit etwas Öl und braten sie auf dem heißen Grill kurz von beiden Seiten an. Danach werden die Scheiben mit dem Pimentzucker und den Kokosflocken bestreut. Sofort servieren.

Tofu-Tomaten-Pfännchen mit Bärlauch Pesto

Zwei große Tomaten werden in gleichmäßige Scheiben geschnitten. Den Tofu lassen Sie abtropfen und schneiden auch diesen in Scheiben. Tomaten- und Tofuscheiben schichten Sie abwechselnd in einer Alu-Grillschale. Jetzt wird der Bund Bärlauch gut gewaschen und mit einem scharfen Messer feingehackt. In einem Mörser vermischen Sie 1 Esslöffel Kürbiskerne mit 2 Esslöffel Olivenöl. Die Tomaten und Tofuscheiben werden gesalzen und mit dem Pesto beträufelt. Das Grillpfännchen wird verschlossen und auf dem heißen Grill etwa 15 Minuten gegart.

Veganes Grillen mehr als gesund

Vegetarier gehören zu den Menschen, die weniger anfällig für die sogenannten Zivilisationskrankheiten sind. Veganer und Vegetarier retten beim Verzehr der Lebensmittel jeden Tag Leben, denn es ist erwiesen, dass jährlich etwa 23 Millionen Tiere ihr Leben lassen müssen, damit wir Menschen unseren Fleischgenuss haben. Die vegane Ernährung ist aber nicht nur gesund, sondern auch abwechslungsreich, wie man an den obigen Grillrezepten sehen kann. Beim nächsten Grillabend sollten Sie einfach mal einige der Rezepte versuchen und sich über den verblüffenden Geschmack freuen, den Sie sonst nur von Steak und Co. kennen werden.