Wie man Wein ganz einfach und aromatisch beim Kochen einsetzt, erfahrt ihr in den nachfolgenden Beispielen. Die erste wichtige Info für alle, die Angst vor einem zu hohen Alkoholgehalt der Speisen Angst haben, der eingesetzte Wein und auch Spirituosen verkochen bei der Zubereitung. Sobald Flüssigkeiten, die mit Alkohol aromatisiert wurden, erhitzt werden, verfliegt der Alkohol und nur seine Aromen bleiben erhalten.

Ob Boeuf Bourgignon

Fisch mit Weinschaumsoße, oder die köstliche Bratenjus aus Rotwein, einzelnen Rezepte kann man sehr einfach online nachlesen. Man muss nur eines beherzigen, der Wein muss dem Gericht hinzugefügt werden. Danach sollte das Essen Zeit zum „einreduzieren“ haben, denn nur durch ein langsames Einkochen werden die einzelnen Geschmacksnuancen heraus gekitzelt und das geschmackliche Aroma nimmt von Minute zu Minute zu.

Zahlreiche Fischgerichte

aber vor allem auch Süßspeisen werden mit Wein und anderen alkoholischen Getränken zubereitet. Bei allen Zubereitungsformen bringt der Wein ein ganz besonderes Aroma mit auf den Teller. Bei den Desserts kann Wein auch für zarte Cremes verwendet werden, zusammen mit Sahne und Gelatine entstehen tolle Dessert-Creme-Variationen, die zusammen mit Früchten der Saison serviert werden können.
Aus der französischen Küche ist der Einsatz von Weinen nicht mehr wegzudenken. Hier werden die guten Rotweine, die dann später auch zum Essen begleitend getrunken werden, auch zum Herstellen von köstlichen Jus und Saucen verwendet. Auch bei Schmorgerichten wie dem Boeuf Bourgignon darf Wein nicht fehlen.

Wichtig ist zu beachten…

…dass man sich an die Abmessungen hält, ob Sauce oder Dessert, kommt zu viel Alkohol ins Spiel, werden andere Aromen übertüncht und es kann ein zu saurer Geschmack entstehen, den man nicht so einfach wieder ausgleichen kann. Bei einer leichten Fischsauce beispielsweise könnte der Geschmack dea Fischsuds völlig unterdrückt werden. Um dies zu vermeiden, sollten Wein und andere Alkoholika immer Schluck für Schluck hinzugegeben werden.

Aus der Sicht einer gesunden Lebensweise ist nichts gegen die Verwendung von Weinen in Speisen einzuwenden. Sie haben keine gesundheitsschädliche Wirkung, selbst Kinder könnten die Speisen zu sich nehmen, da der Alkoholgehalt während der Zubereitung auf Null reduziert wird, hier ist es dann eher eine Frage des Geschmacks, ob die lieben Kleinen die Gerichte und Zubereitungen mit Wein überhaupt mögen.

Ob Muscheln, die einfach mit Weißwein abgelöscht werden, den Grand Marnier, der für eine französische Suce zum Ofenhühnchen nicht fehlen darf, oder eben auch prickelnde Schaumweine, die für Dessert benötigt werden, die Zahl an Gerichten mit Wein und anderen Alkoholika ist sehr lang, weil besonders köstlich. Wer das erste Mal ein Gericht mit solchen Aromen probiert, der wundert sich vielleicht zunächst über das Aroma. Doch sobald sich der Geschmack ausbreitet und die Aromen vollends verströmt werden, kommt der Genuss ins Spiel. Danach wird es kaum noch eine Sauce zu Fleisch geben oder ein Dessert, die nicht mehr mit einem edlen Tropfen aromatisiert werden.

Ich kann nur gute Appetit und viel Spaß beim Kochen wünschen!

Einfach kochen mit Wein

Wie man Wein ganz einfach und aromatisch beim Kochen einsetzt, erfahrt ihr in den nachfolgenden Beispielen. Die erste wichtige Info für alle, die Angst vor einem zu hohen Alkoholgehalt der Speisen Angst haben, der eingesetzte Wein und auch Spirituosen verkochen bei der Zubereitung. Sobald Flüssigkeiten, die mit Alkohol aromatisiert wurden, erhitzt werden, verfliegt der Alkohol […]

Barbecue – Diese Bücher erklären es wie es richtig funktioniert

Über dem Feuer rohe Nahrung rösten ist so alt wie die menschliche Spezies. So sind das Grillen und das Barbecue im Freien ein Ganzjahresevent. Denn unter freiem Himmel umgeben von Bäumen und Sträuchern auf der Wiese oder am Strand, da macht Essen kochen so richtig Laune. Selbst im Winter bei Schnee, dicken Stiefeln und Mützen […]

Vegetarisches 3-Gänge Menü: Gesund und Satt

Also in diesem Vorschlag soll es primär um drei Dinge gehen: Kein Fleisch, Gesund und trotzdem Satt. Keine Angst, die Zubereitung sollte für die Meisten kein Problem darstellen und auch den wuchtigsten Esser füllen. Ich gehe in dieser Anleitung ganz bewusst nicht auf Mengenangaben ein, da es einfach die eigene Kreativität in der Küche fördert, […]

Kochbuch für Selbermacher

Wer gerne kocht, wird das vermutlich kennen: Das neueste Kochbuch passt kaum noch ins Regal, der Magazinstapel neigt sich gefährlich zur Seite, und das handgeschriebene Kuchenrezept von der Kollegin ist irgendwo im Friedhof der Sammelordner verschwunden. Kochen und Kochbücher gehen Hand in Hand, mit Rezepten, die oft hübsch fotografiert und dennoch vergesslich sind. „Home Made“ […]